Egal ob man nur einen Zwischenstopp macht oder vorhat, ein paar Nächte zu bleiben - wer in der Gegend rund um Noordhoek unterwegs ist, kommt um das Farm Village nicht herum. Es ist ein Assemble von mehren wunderbaren gastronomische Konzepten. Zum einen das Village Roast, eine hervorragender Ausgangspunkt um sich einerseits einen leckeren Kaffee aus der hauseigenen Rösterei zu holen und andererseits seine Rundreise im Farm Village zu starten. Als Anlaufpunkt für einen ausgedehnten Brunch empfiehlt sich das Deli: sehr gemütlich, tolle Produkte und ein inspirierendes Einkaufserlebnis. Zum Lunch empfiehlt sich entweder das Village Sushi oder das Cafe Roux mit leckeren Kuchen und Kids-Menu. Übrigens bietet das Village auch einen wirklich sehr netten Spielplatz, welchen man sowohl vom Cafe Roux als auch vom Foodbarn super überblicken kann. Apropos Foodbarn, hier lässt sich auf der Veranda herrlich schlemmen. Das Restaurant und sein Küchenchef, Franck Dangereux, sind weit über die Grenzen hinaus bekannt.